Bitte beachten!

Wir haben die Themen zur Schuhpflege mit unseren anderen beiden Seiten (Kleiderpflege und Körperpflege) zu einer neuen Seite zusammengefasst. Alle neue Beiträge finden sie ab sofort auf "the good things - magazin".

Diese Seite bleibt als Informationsquelle und zum Nachschlagen weiterhin online, wird aber nicht mehr aktualisiert.

 

Hier geht es zum Shop


Diese Seite merken bei

Misterwong Linkarena Delicious Technorati Google_bmarks Windows_live MySocialBookmark Social Bookmark Script 
 
Startseite Praxistests Neuer Glanz für alte Hanover
Drucken

Neuer Glanz für alte Hanover

Neuer Glanz für alte Hanover 4.5 out of 5 based on 19 votes.
Pin It

Im letzten Jahrhundert gab es in den USA noch viele Firmen, die hochwertige Schuhe herstellten. Eine dieser Firmen ist die Hanover Shoe Company, deren Wurzeln bis in das Jahr 1899 zurückgehen. Die Marke Hanover existiert noch heute, doch die Schuhe werden nicht mehr in den USA hergestellt und haben nur noch wenig mit den damaligen Schuhen gemeinsam. Die komplette Geschichte der Hanover Shoe Company und einige Bilder der alten Firmengebäude gibt es auf den Seiten von "Thomas Industries".

Wir haben ein paar Derbys von Hanover aus der alten Produktion bekommen. Im Lauf der Jahre haben die Schuhe eine wunderschöne Patina entwickelt, allerdings sitzen einige Schichten Schuhcreme auf dem Leder.


Die alten Schuhcremeschichten müssen runter und die Schuhe gründlich gereinigt werden. Damit wir die Schuhcreme auch aus den Falten herausbekommen, setzen wir ein Paar stramm sitzende Schuhspanner ein.


Alte Schuhcreme lässt sich sehr gut mit farbloser Schuhcreme entfernen. Farblose Schuhcreme hat einen hohen Anteil an Lösungsmitteln, welche die alte Schuhcreme anlösen. Wir nehmen dazu die Burgol Palmenwachsschuhcreme und ein sauberes Schuhputztuch. Mit dem Schuhputztuch nehmen wir reichliche Schuhcreme aus der Dose auf und reiben das Leder kräftig ab. Ziel ist es dabei nicht eine Schicht Schuhcreme aufzutragen, sondern die alte Schuhcreme herunterzureiben. An dem Schuhputztuch ist deutlich zu sehen, was alles von dem Leder herunter kommt. Zum Schluss werden die Schuhe noch einmal mit einem sauberen Schuhputztuch kräftig abgerieben.


Jetzt geben wir dem Leder etwas Farbe und Pflege für die Tiefe. Bei der reichlichen Verzierung der Derbys kommen wir mit einem Schuhputztuch nicht weit, wir nehmen diesmal eine Tiegelbürste, um alle Stellen des Leders zu erreichen. Mit der Tiegelbürste tragen wir Burgol Schuh Pomade "Kastanie" auf und geben ihr 10 Minuten Zeit zum einziehen.


Mit einer großen Rosshaarbürste polieren wir die Schuhe aus. An den Haarspitzen der Bürste ist gut zu sehen, dass wir mit der Schuhpomade nicht sparsam waren.


Für Glanz und Schutz des Leders greifen wir zu der Hartwachspaste von Famaco in "Bordeaux". Wir nehmen wieder die Tiegelbürste, tragen aber nur eine sehr dünne Schicht auf. Diesmal lassen wir der Hartwachspaste 30 Minuten Zeit, um anzutrocknen.


Jetzt kommt wieder der anstrengende Teil der Schuhpflege, die Politur. Mit einer Rosshaarbürste werden die Schuhe auf Glanz poliert. Wenn die Schuhe genügend Glanz haben, lassen sie die Schuhe mal über Nacht stehen und polieren sie am nächsten Tag weiter. Sie bekommen dann noch etwas mehr Glanz auf das Leder.


Der Sohlrand ist ziemlich abgenutzt und hat gerade zum Übergang zu der Sohle kaum noch Farbe. Mit der Sohlenrandfarbe von LeCare wir der Sohlenrand neu geschwärzt. Die gibt nicht nur ein sauberes Erscheinungsbild, die Sohlenränder sind auch gleichzeitig von Nässe und Schmutz geschützt.


Zum Schluss noch ein Paar neue Schnürsenkel von Ringelspitz. Diesmal bleiben wir bei den dünnen, runden Schnürsenkeln. Die gewachsten Schnürsenkel finden wir bei dem rustikalen Aussehen der Derbys nicht passend.

1

 

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack