Bitte beachten!

Wir haben die Themen zur Schuhpflege mit unseren anderen beiden Seiten (Kleiderpflege und Körperpflege) zu einer neuen Seite zusammengefasst. Alle neue Beiträge finden sie ab sofort auf "the good things - magazin".

Diese Seite bleibt als Informationsquelle und zum Nachschlagen weiterhin online, wird aber nicht mehr aktualisiert.

 

Hier geht es zum Shop


Diese Seite merken bei

Misterwong Linkarena Delicious Technorati Google_bmarks Windows_live MySocialBookmark Social Bookmark Script 
 
Startseite Praxistests Sattelschuhe von Bass
Drucken

Sattelschuhe von Bass

Sattelschuhe von Bass 4.7 out of 5 based on 26 votes.
Pin It

Wieder einmal ein Paar Sattelschuhe. Wir haben einfach gefallen an dieser Art von Schuhen gefunden. Nach Sattelschuhen von Timberland, Walk-Over und Florsheim nun ein Paar Sattelschuhe von Bass. Die Firma Bass & Co. reiht sich nahtlos in die traditionsreichen Hersteller aus den USA ein und stellt Schuhe bereits seit 1876 her.

Die Sattelschuhe haben diesmal ganz wenig Gewicht. Sie sind aus sehr hellem Nubukleder mit einem braunen Sattel. Statt der härteren Kunststoffsohle ist hier eine leichte Kreppsohle verarbeitet worden. Mit dem leichten Gewicht und dem sehr weichen und feinen Nubukleder sind sie eine prima Alternative zu den üblichen Bootsschuhen im Sommer.

Die Sattelschuhe sind in einem recht guten Zustand. Das helle Nubukleder hat ein paar kleine Flecken und der braune Sattel hat scheinbar noch nie Schuhcreme gesehen, er wirkt richtig ausgetrocknet.


Mit dem Nubukleder haben wir gleich ein Paar passende Schuhe um unseren neuen Famaco Wildlederreiniger VelVel in der Praxis zu testen.
Der Wildlederreiniger wird nicht direkt auf das Leder gegeben. Der beiliegende, kleine Schwamm wird nass gemacht und leicht ausgedrückt, auf den feuchten Schwamm geben wir den VelVel Wildlederreiniger. Mit dem Schwamm wird das Nubukleder komplett abgerieben, damit später keine Ränder entstehen. An den Stellen mit Flecken reiben wir die Schuhe etwas stärker ab. Wir lassen dem Reiniger 2-3 Minuten Zeit, um zu wirken.

Der Schwamm wird unter fließendem Wasser ausgespült. Mit dem nassen Schwamm reiben wir die Schuhe wieder ab. Wir nehmen damit den Schmutz auf und entfernen gleichzeitig die Reste des VelVel Wildlederreinigers. So gereinigt lassen wir die Sattelschuhe in Ruhe trocknen.


Das Nubukleder der Sattelschuhe haben eine gleichmäßigere helle Farbe bekommen und die kleinen Flecken sind kaum noch erkennbar.

Von Salamander haben wir eine Nubukpflege im Sortiment die in dem Farbton "Schatten" genau zu dem hellen Nubukleder passt. Wir tragen wieder flächig, auf das ganze Nubukleder, das Pflegemittel von Salamander Professional auf.


Während das Nubukleder in Ruhe trocknet, machen wir uns an die Pflege des braunen Sattels. Bei der feinen Lochung in den Rändern des Sattels ist viel Feinarbeit notwendig. Durch die Lochung ist das helle Nubukleder sichtbar. Schuhcreme in der Lochung ergäbe kein schönes Bild.

Wir arbeiten daher mit keiner Bürste, sondern nehmen ein sauberes Schuhputztuch um die Spitze des Zeigefingers. Zuerst kommt eine Emulsionscreme auf das Leder, wir nehmen Famaco Emulsionscreme in der Farbe "Havana". Mit dem Tuch wird nur ganz wenig Emulsionscreme aufgenommen und in der Mitte des Sattels aufgetragen. Erst, wenn fast alle Emulsionscreme von dem Tuch auf das Leder aufgetragen wurde, gehen wir mit dem Tuch über die Ränder mit der Lochung. Wir wollen damit keine Schuhcreme in die Löcher reiben.

Die Emulsionscreme lassen wir ein paar Minuten einziehen und polieren wieder mit dem Tuch um den Zeigefinger den Sattel. Das Leder sieht bereits deutlich besser aus. Für den Schutz und etwas Glanz tragen wir die Famaco Hartwachscreme in Mittelbraun auf. Wir gehen dabei genauso wie bei der Emulsionscreme vor, Auftragen und Polieren mit dem Schuhputztuch um den Zeigefinger.


Das Nubukleder ist in der Zeit getrocknet. Zum Schutz des hellen um damit empfindlichen Nubukleders kommt noch ein Imprägnierspray zum Einsatz. Wir tragen einen dünnen Film des Salamander Professional Indoor Waterstop auf.


Die braunen Schnürsenkel waren uns zu langweilig. Wir nehmen ein Paar neue Schnürsenkel von Ringelspitz in der Farbe "Taupe". Die Farbe passt recht gut zu dem Rand der Kreppsohle und gibt ein wenig Kontrast zu dem braunen Sattel. Noch ein Paar Luxus-Schuhspanner in die Schuhe und die Sattleschuhe sind fertig für den Einsatz bei schönem Sonnenwetter.




 

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack