Bitte beachten!

Wir haben die Themen zur Schuhpflege mit unseren anderen beiden Seiten (Kleiderpflege und Körperpflege) zu einer neuen Seite zusammengefasst. Alle neue Beiträge finden sie ab sofort auf "the good things - magazin".

Diese Seite bleibt als Informationsquelle und zum Nachschlagen weiterhin online, wird aber nicht mehr aktualisiert.

 

Hier geht es zum Shop


Diese Seite merken bei

Misterwong Linkarena Delicious Technorati Google_bmarks Windows_live MySocialBookmark Social Bookmark Script 
 
Startseite Praxistests Sattelschuhe von WALK-OVER
Drucken

Sattelschuhe von WALK-OVER

Sattelschuhe von WALK-OVER 4.9 out of 5 based on 28 votes.
Pin It

Wieder mal ein Paar Sattelschuhe, aber diesmal hatten wir ein leichtes Spiel. Die Sattelschuhe waren in einem recht guten Zustand und brauchten nur etwas Pflege. Viel interessanter für uns waren die Schuhe selber. 


Die Firmengeschichte reicht bis in das Jahr 1758 zurück und die Marke "WALK-OVER" war der erste Markenname für Schuhe in den USA. Die Saddles und Bucks von WALK-OVER sind noch heute Handarbeit aus den USA. Unsere Sattelschuhe machen einen richtig guten Eindruck und sind sauber verarbeitet. Mehr Details zu WALK-OVER finden sie auf
www.walkover.com.

Die Grundfarbe der Sattelschuhe ist ein helles Beige, welches einen ganz zarten Grünton hat, der Sattel ist in Dunkelblau. Genau die richtigen Farben um die neuen Farbtöne der Burgol Schuh Pomade in der Praxis anzuwenden. Das Beige der Sattelschuhe ist so in keiner Farbtabelle der Schuhcreme-Hersteller zu finden. Die Farbe Beige der Pomade sollte aber für die Pflege ausreichen.


Vor der Schuhcreme war die Reinigung der Schuhe an der Reihe. Die alten Schnürsenkel kamen gleich in die Tonne. Mit der Grison Leder- und Sattelseife und der Tiegelbürste wurde das Leder kräftig eingeschäumt. Die Seife ließen wir eine halbe Stunde einwirken.

Unter fließendem Wasser haben wir die Sattelschuhe mit einer Schmutzbürste kräftig abgebürstet. So bekamen wir alle Seife und eventuell noch fest sitzende Reste prima von dem Leder runter. Die Schuhe erhielten den Nachmittag Zeit um in Ruhe zu Trockenen.

Jetzt kam der Auftritt der Burgol Schuh Pomade beige. Wir arbeiteten diesmal nicht mit der Tiegelbürste, die Gefahr den Sattel mit beiger Schuhcreme einzucremen, war einfach zu groß. Mit einem Schuhputztuch um einen Finger gewickelt massierten wir die Burgol Schuh Pomade in das beige Leder ein. Die Pomade bekam eine Stunde Zeit, um einzuziehen und zu trocknen. Wir ließen der Emulsionscreme extra etwas länger Zeit, um bei Politur nicht Schuhcremereste auf dem blauen Sattel zu verschmieren.

Mit einer hellen Rosshaarbürste wurde das beigefarbene Leder poliert.

Der Burgol Schuh Pomade blau passte genau zu dem Sattel. Der Auftrag der Pomade erfolgt wieder mit dem Schuhputztuch, aber diesmal ganz dünn um die Lochung im Sattel nicht zuzuschmieren. Dafür legten wir aber noch eine zweite dünne Schicht nach ein paar Minuten nach.

Die Burgol Schuh Pomade hatte jetzt eine Nacht Zeit zu trocknen. Dies war eine reine Vorsichtmaßnahme, wir wollten damit Verhindern bei der letzten Politur die blaue Pomade in das beige Leder zu polieren. Die Politur erledigten wir mit der gleichen hellen Rosshaarbürste.


Schon fertig, das Leder hat einen seidenen Glanz und die Sattelschuhe sind wieder bereit zum Tragen. Die alten Schnürsenkel hatten wir noch durch ein paar Kordelsenkel von Ringelspitz in Rohweiß erneuert.


 
Kommentare (2)
2 Samstag, 20. August 2011 um 18:35
MONIKA
WIE SCHÖN ZU SEHEN, WAS MIT "GUTER PFLEGE, DEN RICHTIGEN ZUTATEN UND VIEL LIEBE" ALLES MACHBAR IST! EIN WAHRER GENUSS FÜR SCHUHFREAKS!
1 Sonntag, 14. August 2011 um 16:53
Rainer Ersfeld
Hallo liebe Schuhfreunde,
die aktuelle Website von Walk Over ist www.walkover.com
Es grüßt vom See
re.

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack