Bitte beachten!

Wir haben die Themen zur Schuhpflege mit unseren anderen beiden Seiten (Kleiderpflege und Körperpflege) zu einer neuen Seite zusammengefasst. Alle neue Beiträge finden sie ab sofort auf "the good things - magazin".

Diese Seite bleibt als Informationsquelle und zum Nachschlagen weiterhin online, wird aber nicht mehr aktualisiert.

 

Hier geht es zum Shop


Diese Seite merken bei

Misterwong Linkarena Delicious Technorati Google_bmarks Windows_live MySocialBookmark Social Bookmark Script 
 
Startseite Praxistests Ein Schuh- zwei Lederarten
Drucken

Ein Schuh- zwei Lederarten

Ein Schuh- zwei Lederarten 5.0 out of 5 based on 9 votes.
Pin It

Wie pflegt man ein paar Schuhe aus zwei unterschiedlichen Lederarten? Ganz einfach: sehr vorsichtig!

Die Schuhe des italienischen Labels Aldo Brue sind aus Glattleder und sehr feinem Nubukleder gefertigt. Wir haben erst überlegt das Nubukleder bei der Pflege abzukleben, dies erschien uns aber zu aufwendig.

Ein Schuh - zwei Lederarten



Um den Staub aus dem Nubukleder herauszubekommen, haben wir im ersten Schritt mit einer sauberen Bürste die Schuhe abgebürstet. In diesem Fall kommt eine Raulederpflege aus der Sprühdose nicht in Frage. Wir entscheiden uns für die farblos Burgol Nubuk- und Wildlederpflege. Mit dem Auftragschwamm an der Flasche können wir das Pflegemittel sehr genau und eng begrenzt auf das Nubukleder auftragen. Die Nubukpflege muss jetzt noch in Ruhe trocknen. Auf dem folgenden Bild ist der linke Schuh schon fast getrocknet.

Mit dem Schwammauftrager kann nichts passieren


Für den Auftrag der Schuhcreme nehmen wir ein sehr feines Poliertuch, das Basselburg Poliertuch. Jetzt kommt der Moment, wo sehr vorsichtig gearbeitet werden muss. Wir wickeln es nur um den Zeigefinger und tragen nur mit der Spitze des Zeigefingers zuerst eine schützende, gut imprägnierende Schicht Burgol Golfwachs auf den Sohlenrand auf. Für das restliche Glattleder nehmen wir die Burgol Palmenwachsschuhcreme in Mittelbraun, einen kleinen Tick dunkler als die ursprüngliche Farbe.

Eingecremte Schuhe



So eingecremt lassen wir die Schuhe diesmal deutlich länger antrocknen, fast 2 Stunden. Wir wollen vermeiden, dass bei der Politur am Rand des Glattleders noch weiche Schuhcremereste sind, die eventuell auf das Nubukleder kommen. Mit einer großen Glanzbürste können wir hier wenig erreichen, höchstens die Schuhcreme auf dem Nubukleder verteilen. Wir nehmen daher eine ganz kleine Glanzbürste, 12 cm, und polieren sehr vorsichtig die Stellen am Glattleder die etwas vom Rand zum Nubuk entfernt sind. Die restliche Polierarbeit geschieht mit einem, wieder um den Zeigefinger gewickelten, Mikrofaser-Glanztuch. 

Kleine Buerste und Mikrofaser-Glanztuch


Die ist zwar um einiges mühsamer, aber bewahrt uns davor Schuhcreme auf das Nubukleder zu bekommen. Zum Schluss bekommen die Schuhe noch ein paar gewachste Schnürsenkel von Ringelspitz in der Farbe cognac.


 
Kommentare (1)
1 Freitag, 25. Februar 2011 um 15:58
Herbert S.
Sehr schöner Schuh, weckt sofort "will haben" in mir.

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack