Bitte beachten!

Wir haben die Themen zur Schuhpflege mit unseren anderen beiden Seiten (Kleiderpflege und Körperpflege) zu einer neuen Seite zusammengefasst. Alle neue Beiträge finden sie ab sofort auf "the good things - magazin".

Diese Seite bleibt als Informationsquelle und zum Nachschlagen weiterhin online, wird aber nicht mehr aktualisiert.

 

Hier geht es zum Shop


Diese Seite merken bei

Misterwong Linkarena Delicious Technorati Google_bmarks Windows_live MySocialBookmark Social Bookmark Script 
 
Startseite Nachgedacht Vorbeugende Schuhpflege
Drucken

Vorbeugende Schuhpflege

Vorbeugende Schuhpflege 4.7 out of 5 based on 3 votes.
Pin It

Vorbeugende SchuhpflegeNun kann man aus der Schuhpflege eine Wissenschaft machen. Man kann sie aber auch ganz nüchtern betrachten und sie ihrem ursprünglichen Zweck zuordnen, die Pflege der Schuhe, oder auch Pflege und Werterhaltung der Schuhe.

In früheren Zeiten wurden gute Schuhe noch vererbt. Sie waren oftmals ein Anschaffung für das ganz Leben und wurden nur zu besonderen Anlässen getragen. Damit sie diese Zeit gut überstanden, war eine regelmäßige Schuhpflege unerlässlich. Heute gibt es beim Schuh-Discounter bereits Schuhe für 10 oder 20 Euro. Doch diese Schuhe haben mit guten Schuhen wenig gemeinsam, außer der Tatsache, dass sie beide über den Füßen getragen werden und vor Kälte, Nässe und Schmutz schützen.

 

Gutes Schuhwerk kann, selbst bei regelmäßigen Tragen, weit über 10 Jahre, machmal auch 20 Jahre und mehr halten. Vorraussetzung ist natürlich, dass sie regelmßig gepflegt werden. Zwei Teile des Schuhs unterliegen der regelmäßigen Abnutzung, die Sohle und der Absatz. Für rahmengenähte Schuhe gibt es Ledersohlenöl welches bei richtiger Anwendung die Lebensdauer eine Sohle leicht verdoppeln kann.

Doch irgendwann ist die Zeit vorbei und es muss eine neue Sohle oder Absatz auf den Schuh. Empfehlen kann ich hier nur einen guten Schuhmachermeister ihres Vertrauens. Wann haben sie das letzte mal ihre Sohlen und Absätze kontrolliert. Gönnen sie ihren Schuhen nicht erst einen neuen Unterbau wenn die ersten Löcher auftauchen und schräg gelaufene Absätze sehen alles andere als "gut gepflegt" aus.

Manchmal ist es dann einfach zu spät, selbst Schuhpflege kann dann nicht mehr helfen.

Dieses Thema brachte breits 1910 der mexikanische Künstler Rafael Lillo auf eine amerikanische Postkarte. Die Postkarte fand ihren Weg zu einen Ehepaar anläßlich des 21. Hochzeitstags. Wir können nur vermuten, dass damit nicht die Bemühungen der regelmäßigen Schuhpflege, sondern die regelmäßigen Bemühungen in der Ehe gemeint sind. In beiden Fällen ist das Egebnis gleich. Ist der Schaden zu groß, so kann nichts mehr gerettet werden.

Hier ist nichts mehr zu retten, Rafael Lillo, Brooklyn 1910

 

 

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack