Bitte beachten!

Wir haben die Themen zur Schuhpflege mit unseren anderen beiden Seiten (Kleiderpflege und Körperpflege) zu einer neuen Seite zusammengefasst. Alle neue Beiträge finden sie ab sofort auf "the good things - magazin".

Diese Seite bleibt als Informationsquelle und zum Nachschlagen weiterhin online, wird aber nicht mehr aktualisiert.

 

Hier geht es zum Shop


Diese Seite merken bei

Misterwong Linkarena Delicious Technorati Google_bmarks Windows_live MySocialBookmark Social Bookmark Script 
 
Startseite Nachgedacht Handeingezogene Schuhbürsten
Drucken

Handeingezogene Schuhbürsten

Handeingezogene Schuhbürsten 5.0 out of 5 based on 1 votes.
Pin It

Handeingezogene SchuhbürsteIch werde oft gefragt worin der große Preisunterschied bei den Glanzbürsten besteht. Ein wesentlicher Unterschied bei den Bürsten ist die Art der Herstellung.

Viele Bürsten werden maschinell hergestellt. Das Verfahren ist relativ einfach und wird durch spezielle Maschinen erledigt. In das Bürstenholz werden ein Vielzahl an Löchern gebohrt und anschließend werden die Haarbüschel mit einer Maschine in die Bohrungen gestopft.

Die Herstellung von handeingezogenen Bürsten ist um ein vielfaches aufwendiger und echte Handarbeit. Der Vorteil liegt in der wesentlich längeren Haltbarkeit und einem minimalen Haarverlust im Lauf der Jahre.


Um das Herstellungsverfahren zu verdeutlichen haben wir für sie eine handeigezogen Bürste mit Bügelgriff zerlegt.

Große Glanzbürste mit Bügelgriff


Das Bürstenholz wird der Länge nach zersägt, so dass ein Oberteil und Unterteil entsteht. In das Unterteil werden die Löcher gebohrt. Bei dieser Bürste sind es 6 Reihen mit jeweils 16 bis 18 Löchern. Diese laufen an der Stelle des späteren Haaraustritts zum Inneren des Bürstenkörpers konisch zu. Dadruch verringert sich die Gefahr, dass die Haare an scharfen Kanten der Bohrung abbrechen.

Aufgeschraubte Glanzbürste


Nun wird ein Draht durch die erste Bohrung gesteckt und ein Haarbüschel um den Draht gelegt. Das Haar liegt dann wie ein V um den Draht. Der Draht wird wieder zurück durch das Loch geführt und der Haarbüschel in das konische Loch gezogen. Der Vorgang wiederholt sich dann von Loch zu Loch. Am Schluß werden beide Enden des Drahts verdrillt und das Oberteil des Bürstenholzes auf das Unterteil geschraubt.

Draht und Bohrungen im Bürstenholz

Die Befestigung der Haarbüschel im Detail


Die handeigenzogene Bürste ist nun fast fertig. Die Haare müssen nur noch auf eine gleichmäßige Länge gebracht werden. Dies geschieht über eine Vorrichtung die ähnlich einem Haarschneider beim Friseur ist. Die Bürste wird in einer Schiene, mit einem fest definierten Abstand zu dem Haarschneider, gezogen und damit die Haare auf eine einheitliche Länge gekürzt.

Nun ermöglichen natürlich maschinell gefertigten Bürsten ebenso erstklassige Ergebnisse bei der Schuhpolitur. Eine handeingezogene Schuhbürste aber ist die Krönung für den hingebungsvollen Liebhaber der Schuhpflege.

In unserem Sortiment sind die großen Glanzbürsten mit Bügelgriff und die Burgol Bürsten handeingezogen. Beide Bürsten sind jeweils mit einer Bestückung aus Rosshaar, Ziegenhaar oder Yakhaar erhältlich. Die große Bürste mit Bügelgriff ist gerade für große Flächen wie Lederstiefel gut geeignet, aber mit ca. 250 Gramm kein Leichtgewicht. Die Burgol Bürsten liegen mit ca. 140 Gramm und ihrer Größe, gerade bei ausgiebiger Politur, etwas angenehmer in der Hand.

Die Burgol Schuhbürsten und die großen Glanzbürsten mit Bügelgriff finden sie in unserem Shop unter der Rubrik "Glanzbürsten".

 

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack